Von analogen und digitalen Zugängen zur Kunst
Zitierempfehlung (Kapitel)

Büttner, Nils: Performative Rezeption, in: Effinger, Maria et al. (Hrsg.): Von analogen und digitalen Zugängen zur Kunst: Festschrift für Hubertus Kohle zum 60. Geburtstag, Heidelberg: arthistoricum.net, 2019, S. 63–70. https://doi.org/10.11588/arthistoricum.493.c6623

Weitere Zitierweisen
Lizenz

Dieses Werk ist unter der
Creative Commons-Lizenz 4.0
(CC BY-NC 4.0)
veröffentlicht.
Creative Commons Lizenz BY-NC 4.0

Identifikatoren (Buch)
ISBN 978-3-947449-59-0 (Hardcover)
ISBN 978-3-947449-58-3 (Softcover)
ISBN 978-3-947449-57-6 (PDF)

Veröffentlicht am 07.06.2019.


Nils Büttner

Performative Rezeption

Frühneuzeitliche Bilder als Präsenzmedien

Der Beitrag behandelt den performativen Charakter frühneuzeitlicher Bilder. Im Gegensatz zu gemeinhin anerkannten „Präsenzmedien“ wie Theaterstücken oder Festzügen haften jenen immer noch bestimmte Topoi des 19. Jahrhunderts und der Vormoderne an, nach denen einzig die stille Zwiesprache die richtige Auseinandersetzung mit dem Kunstwerk ermöglicht. Anhand einiger Beispiele bekräftigt dieser Beitrag die These, dass die oftmals als überzeitliche Zeichen wahrgenommenen Bilder ihre intentionale Bedeutung zu jeder Zeit erst in und aus dem über sie geführten Diskurs erlangen. Bilder und Sprache stehen hierbei in einer engen Beziehung und formen sich gegenseitig.

Inhaltsverzeichnis
PDF