Die Zukunft des kunsthistorischen Publizierens
Empfohlene Zitierweise

Effinger, Maria und Kohle, Hubertus (Hrsg.): Die Zukunft des kunsthistorischen Publizierens, Heidelberg: arthistoricum.net, 2021. https://doi.org/10.11588/arthistoricum.663

Weitere Zitierweisen
Lizenz

Dieses Werk ist unter der
Creative Commons-Lizenz 4.0
(CC BY-SA 4.0)
veröffentlicht.
Creative Commons Lizenz BY-SA 4.0

Identifikatoren
ISBN 978-3-948466-73-2 (PDF)
ISBN 978-3-948466-74-9 (Softcover)

Veröffentlicht am 26.03.2021.

Statistik

Buch (HTML)
Buch (XML)

Maria Effinger und Hubertus Kohle (Hrsg.)

Die Zukunft des kunsthistorischen Publizierens

Das wissenschaftliche Publikationswesen ist im Umbruch begriffen, am Digitalen als universellem game changer kommt niemand vorbei. Ob in diesem Feld das gedruckte Buch in Zukunft das gängige Modell sein wird, ist sehr zu bezweifeln. Vielmehr bietet sich das Internet als äußerst flexibles Medium an, das einerseits einen deutlichen Mehrwert liefert, andererseits aber auch geläufige Rezeptionsweisen ermöglicht. Welche Möglichkeiten das digitale Publizieren in vielerlei Hinsicht eröffnet, wird in diesem Band in einer Reihe von 14 Aufsätzen aus kunsthistorischer Perspektive beleuchtet.

Der Sammelband erscheint nicht nur als PDF-E-Book, HTML-Version und Print-on-Demand-Ausgabe, sondern wird zusätzlich als eine um Normdatentagging angereichte XML-Version publiziert.

Maria Effinger ist Leiterin der Abteilung Publikationsdienste der Universitätsbibliothek Heidelberg, Geschäftsführerin von Heidelberg University Publishing (heiUP), Fachreferentin für Kunstgeschichte (arthistoricum.net), Co-Sprecherin NFDI4Culture. Schwerpunkte: Elektronisches Publizieren im Open Access, digitale Editionen, kulturelles Erbe und Digital Humanities.
https://orcid.org/0000-0001-6396-4876

Hubertus Kohle ist Kunsthistoriker an der LMU München und beschäftigt sich vor allem mit der deutschen und französischen Kunst des 18. bis frühen 20. Jahrhunderts.
https://orcid.org/0000-0003-3162-1304

Inhaltsverzeichnis
PDF
HTML
Titelei
Inhalt
Maria Effinger, Hubertus Kohle
Theorie
Johannes Grave
Über einige Entwicklungen in der kunsthistorischen Publikationslandschaft und die Rolle der Zeitschriften
Christian Gries
Alternative Publikationsformen im Kontext der Digital Literacy
Bernd Kulawik
Überlegungen zu einer neuen IT-Infrastruktur (nicht nur) für die Digitale Kunstwissenschaft
Praxis
Andrea Lermer
Anmerkungen zur Politik des Open Access, neuen Redaktionsaufgaben und Finanzierungsfragen
Pipa Neumann
Kunstwissenschaftliches Publizieren im Verlag De Gruyter
Matteo Burioni
Die Publikationsdatenbank des Corpus der barocken Deckenmalerei in Deutschland
Wolfgang Kemp
Unter und vor dem Einfluss der Digitalisierung
Über die Autorinnen und Autoren