Die Zukunft des kunsthistorischen Publizierens
Zitierempfehlung (Kapitel)

Helmreich, Anne: The Museum Scholarly Catalogue in the Internet Age, in: Effinger, Maria und Kohle, Hubertus (Hrsg.): Die Zukunft des kunsthistorischen Publizierens, Heidelberg: arthistoricum.net, 2021, S. 97-106. https://doi.org/10.11588/arthistoricum.663.c10511

Weitere Zitierweisen
Lizenz

Dieses Werk ist unter der
Creative Commons-Lizenz 4.0
(CC BY-SA 4.0)
veröffentlicht.
Creative Commons Lizenz BY-SA 4.0

Identifikatoren (Buch)
ISBN 978-3-948466-73-2 (PDF)
ISBN 978-3-948466-74-9 (Softcover)

Veröffentlicht am 26.03.2021.


Anne Helmreich

The Museum Scholarly Catalogue in the Internet Age

Dieser Aufsatz bietet einen Überblick über die Online Scholarly Catalogue Initiative, ein Programm, das 2009 von der Getty Foundation gegründet wurde und die Bereitstellung digitaler Sammlungskataloge von Museen fördert. Das von der Getty Foundation mit Hilfe von Kollegen des J. Paul Getty Museums ins Leben gerufene Programm unterstützte Online-Wissenschaftskataloge, die von acht geförderten Institutionen entwickelt wurden: dem Art Institute of Chicago, der Arthur M. Sackler and Freer Gallery of Art, dem Los Angeles County Museum of Art, der National Gallery of Art in Washington, D.C., dem San Francisco Museum of Modern Art, dem Seattle Art Museum, der Tate und dem Walker Art Center. Die übergreifenden Ziele des Programms, die Lernprozesse sowie das Fazit, das am Ende des Projekts gezogen wurde, werden hier beschrieben. Abschließend weist der Aufsatz auf die verbleibenden Herausforderungen und mögliche zukünftige Handreichungen zur Unterstützung der Online-Veröffentlichung von Sammlungskatalogen von Museen hin.

Schlagworte:
Ausdifferenzierung des Publikationswesens, Datenbanken, Digitale Kunstgeschichte, Digitale Strategie, Digitales Publizieren, E-Book, Enhanced Publication, Forschungsdaten, Kataloge, Langzeitverfügbarkeit, Metadaten, Museumssammlungen, Normdaten, Open Access, Publikationsdatenbank, Publikationsformate, Wissenschaftliches Publizieren, Wissenschaftskommunikation

Anne Helmreich ist Associate Director bei der Getty Foundation, Kunsthistorikerin. Forschungsschwerpunkte: Geschichte des Kunstmarkts, Provenienzforschung, Kunst und Wissenschaft, visuelle Kultur des neunzehnten Jahrhunderts, Digitale Kunstgeschichte.
https://orcid.org/0000-0003-3026-988X