Wilhelm Uhde
Empfohlene Zitierweise

Wilkens, Manja und Guignard, Yves (Hrsg.): Wilhelm Uhde: Briefe an Freunde, Künstler und Kunsthändler; mit zwei unveröffentlichten Texten "Mona Lisa und Olympia" "Der Sammler", Heidelberg: arthistoricum.net, 2021 (Passages online, Band 12). https://doi.org/10.11588/arthistoricum.824

Weitere Zitierweisen
Lizenz

Dieses Werk ist unter der
Creative Commons-Lizenz 4.0
(CC BY-SA 4.0)
veröffentlicht.
Creative Commons Lizenz BY-SA 4.0

Identifikatoren
ISBN 978-3-98501-000-4 (PDF)
ISBN 978-3-98501-001-1 (Hardcover)

Veröffentlicht am 13.10.2021.

Statistik


Manja Wilkens und Yves Guignard (Hrsg.)

Wilhelm Uhde

Briefe an Freunde, Künstler und Kunsthändler; mit zwei unveröffentlichten Texten "Mona Lisa und Olympia" "Der Sammler"

Passages online

Wilhelm Uhde war im besten Sinn des Wortes ein Dilettant: als Kunsthändler, wie als Kunsthistoriker und als Sammler. Vor dem Ersten Weltkrieg hatte er sich um die Pariser Avantgarde verdient gemacht, konzentrierte sich dann vor allem auf die Förderung der sog. Naiven Malerei. Er lebte ab 1904 mit weltkriegsbedingten Unterbrechungen in Paris. Das Buch publiziert Briefe an Händler und Freunde und zeichnet so die Situation eines überzeugten Europäers, zwischen den Nationen lebenden und Deutschen nach, dem die Nationalsozialisten die Staatsbürgerschaft aberkannten. Nach dem Zweiten Weltkrieg blieben ihm nur zwei Jahre; jetzt geriet zudem die abstrakte Malerei in sein Blickfeld.

Wilhelm Uhde était un dilettante dans le meilleur sens du terme : en tant que marchand d'art, historien de l'art et collectionneur. Avant la Première Guerre mondiale, il avait rendu des services exceptionnels à l'avant-garde parisienne. Entre-deux-guerres, il s'est concentré sur la promotion de la peinture dite naïve. Il vit à Paris à partir de 1904, avec des interruptions dues aux guerres mondiales. Le livre publie ses correspondances avec des collectionneurs, des amis. Il retrace par la même occasion le parcours d'un Européen convaincu, vivant entre les nations, déchu de sa citoyenneté allemande par les nationaux-socialistes. Après la Seconde Guerre mondiale, il ne reste à Uhde plus que deux ans à vivre ; la peinture abstraite arrive alors au cœur de ses préoccupations.

Manja Wilkens: Ausstellungskuratorin und Publizistin mit Forschungsschwerpunkten zur Malerei und zum Kunsthandwerk des 19. Jh., Outsider Art.

Yves Guignard: Exhibition curator and author with research focus on painting, avant-garde, art market.

Inhaltsverzeichnis
PDF
Titelei
Inhalt / Sommaire
Manja Wilkens, Yves Guignard
Manja Wilkens, Yves Guignard
Editionshinweise / Notices éditoriales
Yves Guignard, Wilhelm Uhde
Manja Wilkens, Yves Guignard, Wilhelm Uhde
Manja Wilkens, Yves Guignard, Wilhelm Uhde
Manja Wilkens, Yves Guignard, Wilhelm Uhde
Manja Wilkens, Yves Guignard, Wilhelm Uhde
Yves Guignard, Wilhelm Uhde
Manja Wilkens, Wilhelm Uhde
Manja Wilkens
Einleitung / Introduction
Wilhelm Uhde
Manja Wilkens
Einleitung / Introduction
Bibliographie
Namensregister
Abbildungsnachweise