Archäologie in der Großregion
Empfohlene Zitierweise

Koch, Michael (Hrsg.): Archäologie in der Großregion: Beiträge des internationalen Symposiums zur Archäologie in der Großregion in der Europäischen Akademie Otzenhausen vom 12. - 15. April 2018, Heidelberg: Propylaeum, 2021 (Archäologentage Otzenhausen – Archäologie in der Großregion, Band 5). https://doi.org/10.11588/propylaeum.800

Weitere Zitierweisen
Lizenz

Dieses Werk ist unter der
Creative Commons-Lizenz 4.0
(CC BY-SA 4.0)
veröffentlicht.
Creative Commons Lizenz BY-SA 4.0

Identifikatoren
ISBN 978-3-96929-022-4 (PDF)

Veröffentlicht am 06.05.2021.

Die Printausgabe erschien 2020 bei der Europäischen Akademie Otzenhausen, ISBN 978-3-941509-16-0.

Statistik


Michael Koch (Hrsg.)

Archäologie in der Großregion

Beiträge des internationalen Symposiums zur Archäologie in der Großregion in der Europäischen Akademie Otzenhausen vom 12. - 15. April 2018

Archäologentage Otzenhausen – Archäologie in der Großregion

Dieser Band bezieht sich auf die Tagung im Jahr 2018. Dort stand aus aktuellen Gründen das Thema „Migration“ im Zentrum. Denn Archäologie hat durchaus auch eine politische Dimension, wie schon das geflügelte Wort „Zukunft braucht Herkunft“ nahelegt. Die Phänomene von Migration, Flucht und Vertreibung sowie die Weitergabe von Handwerkstechniken und Kulturerscheinungen durch Wanderungsbewegungen sind so alt wie die Menschheit selbst. Insbesondere für die Großregion mit den Ländern Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Luxemburg, Lothringen, dem Elsass und der Wallonie ist dies ein bedeutendes Thema.

Inhaltsverzeichnis
PDF
Titelei
Inhalt
Foni Le Brun-Ricalens, Nena Sand, Lynn Stoffel
Hommage à l’occasion de son 70e anniversaire
Foni Le Brun-Ricalens, Nena Sand, Lynn Stoffel
Michael Koch
Michael Koch
Foni Le Brun-Ricalens, Martina Sensburg
Modelle zum Wandel archäologischer Kulturen
Leif Hansen, Roberto Tarpini, Nicole Ebinger-Rist, Dirk Krausse
Nadja Haßlinger
Teil 2: Archäobotanische Ergebnisse von drei Getreidemassenfunden
Christelle Draily, Olivier Vrielynck, Frédéric Hanut
Lien avec l’Hunsrück-Eifel Kultur
Gaël Brkojewitsch, Lonny Bourada, Simon Sedlbauer, Guillaume Asselin, Sandrine Marquié