Empfohlene Zitierweise

Vosteen, Markus: Unter die Räder gekommen: Untersuchungen zu Sherratts "Secondary Products Revolution", Heidelberg: Propylaeum, 2014 (Archäologische Berichte, Band 7). DOI: 10.11588/propylaeum.21.14

Weitere Zitierweisen
ISBN

978-3-946654-04-9 (PDF)

Veröffentlicht am 22.09.2014.

Die Printausgabe erschien 1996 im Selbstverlag der Deutschen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte e.V. (DGUF). ISBN 978-3-86097-141-3.

Statistik


Markus Vosteen

Unter die Räder gekommen

Untersuchungen zu Sherratts "Secondary Products Revolution"

Archäologische Berichte

Die Dissertation von M. Vosteen befasst sich mit Innovationen während des Neolithikums, die als Grundlage zu einer von A. Sherratt 1981 entwickelten These in Anspruch genommen wurden: Die Einführung tierischer Sekundärprodukte (Secondary Products) habe zu tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen geführt, die er als „Secondary Products Revolution“ bezeichnete und die sich von außen nach Mitteleuropa verbreitet hätten. Vosteen hält die Bandbreite der Datierung der dafür als Beleg in Anspruch genommenen Funde für zu groß, um von einem gemeinsamen Entwicklungsstrang und begleitenden gesellschaftlichen Veränderungen ausgehen zu können. Damit revidiert Vosteen den Anspruch Sherratts, ausgehend von der Selektion bestimmter prähistorischer Funde auf gesellschaftliche bzw. gar historische Entwicklungen schließen zu dürfen.

Sherratt rezensiert die Arbeit und provoziert Vosteen erneut zu einer weiteren Verteidigung seiner Thesen. Später wurden Sherratts Überlegungen auch von anderen Autoren aufgegriffen und geprüft, inwieweit sich ein Wandel im Fundspektrum mit seinen Thesen vereinbaren lassen, was auf verschiedene Produkte und Regionen bezogen durchaus möglich ist.

Rezensionen und Presse

"Das sehen wir auch den Rädern ab": some thoughts on M. Vosteen's "Unter die Räder gekommen"

Andrew Sherratt, in Archäologische Informationen .

M. Vosteen studierte Ur- und Frühgeschichte in Heidelberg und Freiburg. Nach der Promotion im Jahr 1998 war er auf Ausgrabungen bzw. als Grabungsleiter tätig, absolvierte ein Volontariat am Württembergischen Landesmuseum Stuttgart und war danach freiberuflich im Ausstellungswesen tätig. Danach wurde er als Redakteur tätig und verfolgt seine wissenschaftlichen Interessen in der Freizeit weiter.

Inhaltsverzeichnis
PDF
Titelei
Vorwort des Herausgebers
Inhalt
Einleitung
I. Die Erforschung vergangener sozialer Strukturen in der prähistorischen Archäologie
II. Plough and Pastoralism: der Ansatz von Andrew Sherratt
III. Das früheste Vorkommen von Karren und Pflügen
IV. Reit- und Transporttiere - der früheste Gebrauch des Pferdes
V. Der früheste Gebrauch von Milch und Wolle
VI. Die Auswertung des archäologischen Materials
VII. Der Vergleich mit Sherratts Ergebnis
VIII. Ausblick
IX. Literatur