Imagining Byzantium
Empfohlene Zitierweise

Alshanskaya, Alena , Gietzen, Andreas und Hadjiafxenti, Christina (Hrsg.): Imagining Byzantium: Perceptions, Patterns, Problems, Heidelberg: Propylaeum, 2020 (Byzanz zwischen Orient und Okzident, Band 11). https://doi.org/10.11588/propylaeum.703

Weitere Zitierweisen
Lizenz

Dieses Werk ist unter der
Creative Commons-Lizenz 4.0
(CC BY-SA 4.0)
veröffentlicht.
Creative Commons Lizenz BY-SA 4.0

Identifikatoren
ISBN 978-3-948465-66-7 (PDF)

Veröffentlicht am 23.06.2020.

Die Druckausgabe erschien 2018 beim Verl. d. Römisch-Germanischen Zentralmuseums, Mainz, ISBN 978-3-88467-310-2.

Statistik


Alena Alshanskaya , Andreas Gietzen , Christina Hadjiafxenti (Hrsg.)

Imagining Byzantium

Perceptions, Patterns, Problems

Byzanz zwischen Orient und Okzident

Byzanz das Andere. Byzanz das Pompöse. Byzanz das Ewige. Die bloße Existenz dieses Reiches mit seiner reichen Geschichte und seiner Andersartigkeit zu westeuropäischen Traditionen beflügelte den Geist von Gelehrten, Adligen, Politikern und den einfachen Menschen während seines Andauerns bis weit über seinen Untergang im Jahr 1453 hinaus. Schriftsteller der Aufklärung  vernachlässigten den weitreichenden politischen und kulturellen Einfluss von Byzanz auf seine Nachbarländer und beraubten dem Reich darüber hinaus seiner ursprünglichen historischen Realität. So wurde ein Modell geschaffen, das in allzu unterschiedlichen Konstrukten verwendet werden konnte und sich von positiven bis zu höchst negativen Konnotationen erstreckte. Mit dem Aufkommen neuer Nationalismen, vor allem in Ost- und Südosteuropa und den damit verbundenen politisch inspirierten historischen (Re-) Konstruktionen im 19. und 20. Jahrhundert gewann die Rezeption und die Wahrnehmung von Byzanz neue Facetten. In diesem Band möchten wir diese Muster und die damit verbundenen Probleme näher beleuchten sowie die verschiedenen Arten aufzeigen, wie »Byzanz« als Argumentationsgrundlage für die Nationsbildung und die Konstruktion neuer historiographischer Erzählungen verwendet wurde und wie darüber hinaus sein Erbe in der kirchlichen Geschichtsschreibung fortdauerte.

Inhaltsverzeichnis
PDF
Titelei
Table of Contents
Alena Alshanskaya, Andreas Gietzen, Christina Hadjiafxenti
Preface
Jan Kusber
Imagining Byzantium: An Introduction
Günter Prinzing
Byzantium, Medieval Russia and the So-called Family of Kings
From George Ostrogorsky to Franz Dölger’s Construct and its Critics
Hans-Christian Maner
»Byzance après Byzance« – Nicolae Iorga’s Concept and its Aftermath
Dimitris Stamatopoulos
The Western Byzantium of Konstantinos Paparrigopoulos
Przemysław Marciniak
Oriental like Byzantium
Some Remarks on Similarities Between Byzantinism and Orientalism
Kirill Maksimovič
The Collection of Byzantine Canon Law (»Kniga pravil«, 1839) as a Legal Basis for the Russian Orthodox Church in the 19th and 20th Centuries: Paradoxes, Problems and Perspectives
Alena Alshanskaya
The Reception of Byzantium in Russian Church Historiography
Dimitrios Moschos
Approaching the Byzantine Past in the Historical Work of Dositheos of Jerusalem and Meletios of Athens
Christina Hadjiafxenti
Byzantium in Greek Church Historiography of the 19th Century: Between German Protestant Influence and Greek Orthodox Confession
Mihai-D. Grigore
Byzantium for Priests
Image of Byzantium in Romanian Theological Textbooks of the Late 20th Century
Lora Gerd
Russian Imperial Policy in the Orthodox East and its Relation to Byzantine Studies
Andreas Gietzen
Bad Byzantines: A Historical Narrative in the Liberal Conception of Vladimir Jovanović
Aleksandar Ignjatović
Negotiating National Prospects by Capturing the Medieval Past: Byzantium in Serbian Architectural History at the Turn of the 20th Century
Stefan Rohdewald
Byzantine »Slavery« as Postcolonial Imagination: »Foreign« Rulers of a »Pure« Bulgarian Nation (1850-1930)
Sigles Used