Das byzantinische Erbe der Serben
Empfohlene Zitierweise

Groß, Andreas: Das byzantinische Erbe der Serben: Byzantinische Argumente und Narrative in der serbischen Nationalbewegung (1780-1868), Heidelberg: Propylaeum, 2022 (Byzanz zwischen Orient und Okzident, Band 27). https://doi.org/10.11588/propylaeum.1134

Weitere Zitierweisen
Lizenz

Dieses Werk ist unter der
Creative Commons-Lizenz 4.0
(CC BY-SA 4.0)
veröffentlicht.
Creative Commons Lizenz BY-SA 4.0

Identifikatoren
ISBN 978-3-96929-202-0 (PDF)

Veröffentlicht am 01.12.2022.

Statistik


Andreas Groß

Das byzantinische Erbe der Serben

Byzantinische Argumente und Narrative in der serbischen Nationalbewegung (1780-1868)

Byzanz zwischen Orient und Okzident

Die vorliegende Studie untersucht die Bedeutung des byzantinisch-orthodoxen Erbes für die Nationalbewegung der Serben im 18. und 19. Jahrhundert. Auf Basis zeitgenössischer historiographischer Arbeiten, Zeitungsartikel, Korrespondenzen und Gesetze widmet sich die Monographie der Nutzung des Angebots überlebender Strukturen des Byzantinischen Reiches und seiner Kirche durch serbische Nation-Builder: Im Fokus der Untersuchung stehen geistliche und weltliche Akteure aus der schmalen Schicht der serbischen Bildungs- und Funktionselite, die zur Inszenierung und Legitimierung von Herrschaft, zur Festigung der eigenen Identität sowie zur Rechtfertigung bestimmter politischer Strategien auf das byzantinische Erbe zugriffen und sich damit auseinandersetzten.

Inhaltsverzeichnis
PDF
Titelei
Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Einleitung
Prä-nationale Anstrengungen zur Erhaltung und Definition einer kulturellen Identität
Nationale Bewegung und serbisches Mittelalter - kein Interesse an Byzanz?
Den Bruch heilen: serbisch-byzantinische Konkurrenz als Grundlage der nationalen Agitation
Byzanz, etwas und überall - byzantinische Einflüsse auf Serbiens Transformation zur politischen Mündigkeit 1858-1868
Von der "byzantinischen" Aufklärung bis zum nationalen Stil - Resümee und Epilog
Bibliographie