Neuerscheinung

Neuerscheinung

Aktuelles

16.06.2021

Leonie Huf, Frauen jenseits der Konvention. Alterszüge, Tätowierungen und afrikanische Physiognomien im Frauenbild attischer Vasen des 5. Jahrhunderts v. Chr.

Besondere Faszination haben seit jeher Zeugnisse von Frauen hervorgerufen, die sich durch die Umkehrung etablierter Rollenbilder auszeichnen. Die Verhandlung des Konventionellen und der Abweichung davon wird in der bewussten Abkehr vom standardisierten Darstellungsschema antiker Frauen auf attischen Vasen sichtbar.

10.06.2021

Museen der Stadt Wien - Stadtarchäologie (Hrsg.), Monumental Computations. Digital archaeology of large urban and underground infrastructures

Als erster Band der Reihe Cultural Heritage and New Technologies steht der Konferenzband zu der 2019 in Wien stattgefundenen Tagung „Monumental Computations - Digital archaeology of large urban and underground infrastructures" bei den Propylaeum-eBOOKs bereit. Die Beiträge behandeln die Herausforderungen großer Stadtentwicklungsprojekte für die zuständigen Organisatoren, deren Ziel es ist, das kulturelle Erbe der betroffenen Städte so gut wie möglich zu bewahren. Dabei sind Computergestützte Ansätze in allen Schritten eines großen Stadtentwicklungsprojekts unverzichtbar.

04.06.2021

Armin Volkmann, Digitale Archäologie und Perspektiven des Digital Cultural Heritage

Die Studie überbrückt systematisch die noch immer bestehende Lücke zwischen den archäologischen Wissenschaften und der angewandten Informatik, um anhand der beispielhaften Fragestellungen zum Ende des Römischen Reichs die umfassenden Umstrukturierungsprozesse der Besiedlung innerhalb und außerhalb des römischen Limes in der Migrationszeit zu untersuchen. Dabei kommen ausgewählte archäoinformatische Methoden im Bereich der Digitalen Archäologie zum Einsatz, die einen Beitrag zur Klärung der kulturgeschichtlichen Fragestellungen leisten. Grundlage stellen kuratierte Fachdaten aus kooperierenden Institutionen dar, die im Archäologischen Informationssystem (AIS) des Projekts geprüft und ergänzt wurden und mit Retrodigitalisaten zum Aufbau des Corpus komplettiert wurden.

06.05.2021

Michael Koch (Hrsg.), Archäologie in der Großregion. Beiträge des internationalen Symposiums zur Archäologie in der Großregion [...]

Der 5. Band der Reihe Archäologentage Otzenhausen – Archäologie in der Großregion bezieht sich auf die Tagung im Jahr 2018. Aus aktuellem Anlass stand auf der Tagung das Thema „Migration“ im Zentrum. Die Phänomene von Migration, Flucht und Vertreibung sowie die Weitergabe von Handwerkstechniken und Kulturerscheinungen durch Wanderungsbewegungen sind so alt wie die Menschheit selbst. Insbesondere für die Großregion mit den Ländern Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Luxemburg, Lothringen, dem Elsass und der Wallonie ist dies ein bedeutendes Thema.

22.04.2021

Dreibändiges Werk von Joachim Weidig zum Gräberfeld Bazzano bei L’Aquila (Abruzzen)

Joachim Weidig stellt in drei Bänden Bazzano – ein Gräberfeld bei L’Aquila (Abruzzen). Die Bestattungen des 8.-5. Jahrhunderts v. Chr., Bd. 1, Bd. 2 und Bd. 3 die über 500 Bestattungen der orientalisierenden und archaischen Zeit (8.-5. Jahrhundert v. Chr.) aus den Grabungen der Soprintendenza per i Beni Archeologici dell'Abruzzo in Bazzano bei L'Aquila von 1992-2004 vor.

15.04.2021

Andrea Kilian und Monika Zöller-Engelhardt (Hrsg.) , Excavating the Extra-Ordinary Challenges & Merits of Working with Small Finds

Der internationale Workshop “Excavating the Extra-Ordinary. Challenges and merits of workings with small finds“ beschäftigte sich mit der herausfordernden Arbeit mit scheinbar ‚gewöhnlichen‘ Kleinfunden und ihrer Aufbereitung. Hierbei präsentierten und diskutierten im April 2019 an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz Spezialistinnen und Spezialisten aus ägyptologischen Grabungen, Museen und Institutionen aktuelle Erkenntnisse.

  

Neuerscheinung

Neuerscheinung

Propylaeum–eBOOKS

ist die Open-Access-Publikationsplattform von Propylaeum für wissenschaftliche E-Books aus den Altertumswissenschaften.
Wir unterstützen Open Access als Publikationsmodell für die Verbreitung von Forschungsergebnissen und veröffentlichen sowohl Erstpublikationen ("goldener Weg") als auch Zweitveröffentlichungen ("grüner Weg"). Das kostenfreie Angebot richtet sich an Altertumswissenschaftlerinnen und Altertumswissenschaftler weltweit.
Zum Einsatz kommt die Open-Source-Software OMP des Public Knowledge Project (PKP).

 

Neuerscheinung

Neuerscheinung

Reihen

Reihen