Neuerscheinung

Neuerscheinung

Aktuelles

04.12.2017

Neuerscheinungen im Dezember 2017 auf heiBOOKS:

Heidelberger Physiker berichten: Rückblicke auf Forschung in der Physik und Astronomie. Teil 3: Mikrokosmos und Makrokosmos. Sieben renommierte Heidelberger Physiker berichten in autobiographischen Vorträgen über die Entwicklung der Physik am Ende des 20. und zu Beginn des 21. Jahrhunderts.

30.11.2017

Neuerscheinungen im November 2017 auf heiBOOKS:

Die Monographie Methodenstreit und Politikwissenschaft von Johann Lauer untersucht den methodologische Glaubenskrieg am Beginn des 21. Jahrhunderts zwischen szientistischem Establishment und phronetischen Perestroikans.

In seiner Dissertation The Vocal Duets of G. F. Handel and His Italian Contemporaries (c. 1706-1724) vergleicht Ivan Ćurković die Duette Georg Friedrich Händels aus der Zeit von 1706 bis 1724 mit jenen seiner italienischen Zeitgenossen. Was verbindet sie, was unterscheidet sie?

27.10.2017

Neuerscheinungen im Oktober 2017 auf heiBOOKS:

Johannes Sturm: Der Violoncellist Johann Rudolph Zumsteeg und sein Werk: Sichtweisen der württembergischen Hofmusik im ausgehenden 18. Jahrhundert

Walter Rings: Die altlothringische Übersetzung der Ezechielhomilien Gregors I. des Großen (Codex Bernensis 79): Edition und Analyse

Stephan Kirste: Theorie der Körperschaft des öffentlichen Rechts: Verwaltungshistorische, organisationstheoretische und verwaltungsorganisationsrechtliche Aspekte

Sabine Richling, Martin Baumann, Vincent Heuveline (Hrsg.): Proceedings of the 3rd bwHPC-Symposium

04.07.2017

Neu bei heiBOOKS

Über die Analyse ausgewählter Werke der kubanischen Exilliteratur geht die Romanistin und Amerikanistin Ana-Sofia Uhl in Ihrem Buch Essen - Sprache - Identität: Selbstvergewisserung und kulturelle Transformation in der US-kubanischen Gegenwartsliteratur der Frage nach, welche Bedeutung die jeweiligen AutorInnen den Kommunikationssystemen Sprache bzw. Essen für Identitätsbildungs- und -veränderungsprozesse von Kubaner in den USA beimessen.

27.06.2017

Neu bei heiBOOKS

Mit der Untersuchung von Menschenversuchen in der Weimarer Republik befasst sich die Arbeit des Arztes und Medizinhistorikers Andreas Reuland. Sie zeigt auf eindrückliche Weise, dass nicht erst im Nationalsozialismus, sondern bereits in den Jahrzehnten davor Menschen als „Versuchsmaterial” verwendet wurden und stellt diese Experimente in den zeitgeschichtlichen Diskurs.

02.06.2017

Neu bei heiBOOKS

Vignettes von Udo Bayer
Aus der württembergischen Landgemeinde Laupheim ging eine für ihre Größe in Deutschland einzigartige Zahl bedeutender jüdischer Persönlichkeiten hervor. Udo Bayer gibt eine historische Überblicksdarstellung der ehemaligen Laupheimer Judengemeinde und stellt in Kurzporträts sechs bekannte Persönlichkeiten aus dieser Gemeinde vor. Ursprünglich auf Deutsch erschienen, liegt es nun bei heiBOOKS erstmals in englischer Übersetzung des Buches vor.

15.03.2017

Von Open Access bis Open Research Data: Infrastrukturen für offene Wissenschaft an der Universität Heidelberg

Vortrag von Dr. Jochen Apel und Dr. Maria Effinger (UB Heidelberg), Do. 16.03.2017, 15 Uhr, Uni Heidelberg, Neue Universität, HS 14, 2. OG im Rahmen der E-Science-Tage

10.03.2017

Neu bei heiBOOKS

Die philosophische Dissertation Phenomenology of Affective Subjectivity von Anastasia Kozyreva nähert sich mit einem phänomenologischen Ansatz der Frage, was die Einheit der subjektiven Erfahrung, was die Einheit eines jeden Lebens über die Ebene der expliziten Erkenntnis und Selbstreflexion hinaus ausmacht.

02.01.2017

Neu bei heiBOOKS

Herrschaftslegitimation am Ende des Hundertjährigen Krieges: Wie der französische König Karl VII. (1403-1461) den Rat der umkämpften Stadt Rouen für sich gewinnen konnte, ist Thema der neu erschienenen Dissertation „Charles VII et le conseil municipal rouennais“ von Elise Wintz.

24.10.2016

Veranstaltungsreihe Open Access am Mittag: Publizieren an der Universität Heidelberg

Anlässlich der Open-Access-Woche 2016 vom 24.10. bis 30.10. lädt die UB Sie in Ihrer Mittagspause dazu ein, sich über die vielfältigen Publikationsmöglichkeiten im Open Access, die die Uni Heidelberg bereitstellt, zu informieren. Beginn: 13 Uhr im Handschriftenlesesaal (Rundzimmer) der UB. [ ››Veranstaltungsübersicht]

18.08.2016

Neu bei heiBOOKS

Einige der älteren Bände der "Schriften der Universitätsbibliothek Heidelberg" erscheinen ab sofort auch online. Die 1999 begründete Schriftenreihe umfasst die Kataloge der in der UB Heidelberg gezeigten Ausstellungen, in denen in Kooperation mit Instituten der Heidelberger Universität aber auch mit auswärtigen Partnern überwiegend hauseigene Bestände präsentiert wurden.

Neu bei heiBOOKS

Die Kataloge des Heidelberger Universitätsmuseums erscheinen ab sofort auch online. Als jüngster Band ist nun der Begleitband zur Ausstellung "Religion in Ex-Position" frei zugänglich. Er entstand 2014/2015 als Kooperation des Instituts für Religionswissenschaft und des Universitätsmuseums der Universität Heidelberg.

open-access.net

Kennen Sie die Plattform open-access.net? Sie bietet umfassende Information über das Thema Open Access und praktische Umsetzungshilfen an. open-access.net macht Konzepte, rechtliche, organisatorische und technische Rahmenbedingungen, konkrete Erfahrungen bei der Umsetzung, Initiativen, Dienste, Dienstleistungsanbieter und Positionspapiere gut aufbereitet zugänglich.

 

Neuerscheinung

Neuerscheinung

heiBOOKS

heiBOOKS bietet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Heidelberg die Möglichkeit, E-Books im Open Access zu publizieren. Die Universitätsbibliothek hostet die Open Source Software Open Monograph Systems (OMP), unterstützt bei der Erstellung des E-Books, sichert die Nachhaltigkeit der publizierten Inhalte und sorgt für deren größtmögliche Sichtbarkeit.