Empfohlene Zitierweise

Ruby, Sigrid: Mit Macht verbunden: Bilder der Favoritin im Frankreich der Renaissance, Heidelberg: arthistoricum.net, 2017. DOI: 10.11588/arthistoricum.315.429

Weitere Zitierweisen
ISBN

978-3-946653-78-3 (PDF)

Veröffentlicht am 12.12.2017.

Die Originalausgabe erschien 2010 bei der Fördergemeinschaft Wissenschaftlicher Publikationen von Frauen e.V., ISBN 99783939348184.

Statistik


Sigrid Ruby

Mit Macht verbunden

Bilder der Favoritin im Frankreich der Renaissance

Die Mätressen der französischen Könige prägen unser Bild vom Leben am frühneuzeitlichen Fürstenhof – ein Leben voll Glamour, Affären und Intrigen, animiert von schönen Frauen, die viel Macht und Einfluss hatten. In dieser kunsthistorischen Studie geht es um die kritische Überprüfung und Präzisierung dieser populären Vorstellung. Untersucht werden medial verschiedene Artefakte aus dem Bereich der Bildkünste, der Architektur und der Literatur, die zur Zeit der französischen Renaissance für die bzw. anlässlich der königlichen Favoritin entstanden und sie als ein besonders facettenreiches Phänomen höfischer Kultur konturieren.

Im Zentrum stehen zwei historische Frauenfiguren, Anne de Pisseleu (1508-1580?) und Diane de Poitiers (1500-1566). Die für sie geschaffenen oder auf sie zu beziehenden Bilder, Architekturen und Schriften evozieren komplexe Rollenentwürfe der Favoritin am Hof der Valois-Könige Franz I. respektive Heinrich II. Diese Entwürfe, die auch von der steten Konkurrenz der Frauen mit den männlichen Günstlingen des Monarchen zeugen, sind weniger als historische Vorstufen oder -bilder des dann unter Ludwig XIV. und im Zeitalter der Absolutismus institutionalisierten Mätressenwesens anzusehen. Vielmehr veranschaulichen sie epochen- und milieuspezifische Möglichkeiten weiblicher Machtkonstitution unter Rückgriff auf die Künste.

Sigrid Ruby ist seit 2016 Professorin für Kunstgeschichte an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Zuvor vertrat sie das Fach an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken. Ruby wurde 2007 mit dieser Studie habilitiert. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören französische Kunstgeschichte der Frühen Neuzeit, Porträtgeschichte und -kultur, Gender Studies sowie Kunst- und Ausstellungsgeschichte der Spätmoderne in Europa und in den Vereinigten Staaten. 

http://www.uni-giessen.de/fbz/fb04/institute/kunstgeschichte/personen/ruby-sigrid

Inhaltsverzeichnis
PDF
Titelei
Widmung
Inhaltsverzeichnis
Vorwort
I Einleitung
II Anne de Pisseleu – Favoritin Franz' I.
III Diane de Poitiers – Favoritin Heinrichs II.
IV Zusammenfassende Betrachtungen und Ausblick
Literaturverzeichnis
Ortsregister
Namensregister
Abbildungsverzeichnis
Abbildungen