Neuerscheinung

Neuerscheinung

Aktuelles

31.07.2020

Michael Heinzelmann , Cathalin Recko (Hrsg.): Quantifying Ancient Building Economy

Die Forschung zu antiker Baugeschichte und Architektur hat sich in den letzten Jahren auf wirtschaftliche Aspekte der unterschiedlichen Bau- und Arbeitsprozesse fokussiert. Ziel dieses neu veröffentlichten Bandes aus der Reihe "Archaeology and Economy in the Ancient World - Proceedings of the 19th International Congress of Classical Archaeology, Cologne/Bonn 2018" ist es, verschiedene Ansätze zur Untersuchung dieser Bauökonomie zusammenzubringen. Der zeitliche Horizont der Beiträge erstreckt sich vom Messene des 4. Jh. v. Chr. bis hin zur Kaiserzeit und wird vervollständigt durch praxisorientierte Einblicke in Ingenieurshandbücher aus dem 19. Jh.

31.07.2020

Andreas Thiel und Sarah Roth: Vicus Aurelianus. Das römische Öhringen

Öhringen um 200 n.Chr.: Mehrere hundert Soldaten in zwei Kastellen überwachen den nahen Limes. Um die Militärlager leben ihre Familien, Händler und Handwerker. Die Siedlung vicus Aurelianus ist ein wichtiger Posten des Römischen Reiches an der Grenze zu den Germanen. Schon im 18. Jh. erkannte die Altertumsforschung die Bedeutung des Platzes. Dieser Band der Reihe Archäologische Informationen aus Baden-Württemberg stellte einem breiten Publikum das Welterbe Limes und speziell das reiche römische Erbe in Öhringen vor und zeigt auch, dass die archäologische Forschung bis heute nichts von ihrer Faszination verloren hat.

24.07.2020

Stefan Kipf: Altsprachlicher Unterricht in der Bundesrepublik Deutschland

Die historische Entwicklung des altsprachlichen Unterrichts in der Bundesrepublik Deutschland wird in diesem neu erschienenen Band erstmals umfassend dargestellt. Durch die systematische Bestandsaufnahme und Analyse der didaktischen und methodischen Leitlinien dieser Epoche schließt das Werk eine Lücke in der Erforschung der Geschichte des altsprachlichen Unterrichts in Deutschland und legt zugleich eine fundierte Basis für die Diskussion um die zukünftige Begründung, Gestalt und Weiterentwicklung der Schulfächer Latein und Griechisch.

22.07.2020

Jessica Schmidt: Die spätbyzantinischen Wandmalereien des Theodor Daniel und Michael Veneris

Kreta bietet für die spätbyzantinische Kunstgeschichte einen einzigartigen Denkmälerbestand. Der neue Band der Reihe Byzanz zwischen Orient und Okzident befasst sich mit den Arbeiten der Kirchenmaler Theodor Daniel und Michael Veneris. Neben der Identifizierung und Zuschreibung ihrer unsignierten Arbeiten beschreibt Jessica Schmidt die Vernetzung mit anderen kretischen Künstlern.

22.06.2020

Thomas Terberger, Stefan Winghart (Hrsg.): Die Geologie der paläolithischen Fundstellen von Schöningen

Im Jahr 1994 stießen Archäologen im Braunkohlen-Tagebau bei Schöningen auf eine wissenschaftliche Sensation: Funde und Befunde wiesen auf steinzeitliche Jäger hin, die hier an einem Seeufer vor etwa 300.000 Jahren Jagd auf Wildpferde gemacht hatten. Nachdem der erste Band der Reihe „Forschungen zur Urgeschichte aus dem Tagebau Schöningen" eine chronologische Einordnung der Fundstelle lieferte, geht es im aktuellen Band um die Geologie.

18.06.2020

Sebastian Hornung, Johannes Gilhaus und Bettina Glunz-Hüsken: Rituell oder profan? Ein bronzezeitlicher Fundplatz in der bayerischen Donau-Aue

Die Verlegung der Gas-Loopleitung von Forchheim nach Finsing in Bayern in den Jahren 2017-18 förderte den Ausschnitt einer bronzezeitlichen Siedlung in der Donau-Aue zu Tage. Der vorliegende Grabungsbericht beschreibt umfassend die Grabungsmethoden und stellt die Frage nach dem Charakter der Funde: rituell oder profan?

  

Neuerscheinung

Neuerscheinung

Propylaeum–eBOOKS

ist die Open-Access-Publikationsplattform von Propylaeum für wissenschaftliche E-Books aus den Altertumswissenschaften.
Wir unterstützen Open Access als Publikationsmodell für die Verbreitung von Forschungsergebnissen und veröffentlichen sowohl Erstpublikationen ("goldener Weg") als auch Zweitveröffentlichungen ("grüner Weg"). Das kostenfreie Angebot richtet sich an Altertumswissenschaftlerinnen und Altertumswissenschaftler weltweit.
Zum Einsatz kommt die Open-Source-Software OMP des Public Knowledge Project (PKP).

 

Neuerscheinung

Neuerscheinung

Reihen

Reihen