Empfohlene Zitierweise

Sauer, Martina: Faszination - Schrecken: Zur Handlungsrelevanz ästhetischer Erfahrung anhand Anselm Kiefers "Deutschlandbilder", Heidelberg: arthistoricum.net, 2018. DOI: 10.11588/arthistoricum.344

Weitere Zitierweisen
ISBN

978-3-946653-83-7 (PDF)

978-3-946653-85-1 (Softcover)

978-3-946653-84-4 (Hardcover)

Veröffentlicht am 19.07.2018.

Statistik


Martina Sauer

Faszination - Schrecken

Zur Handlungsrelevanz ästhetischer Erfahrung anhand Anselm Kiefers "Deutschlandbilder"

2. Auflage

Wie nehmen wir Welt wahr, wie Bilder? Auf der Annahme, dass wir Welt wie Bilder zunächst über unsere Empfindungen erschließen, mithin zwischen beidem ein unmittelbarer Zusammenhang besteht, baut das Buch auf. In der Diskussion von Faszination und Schrecken, wie sie die Deutschlandbilder Anselm Kiefers auslösen können, diskutiert die Autorin die Konsequenzen und Schlussfolgerungen daraus für unser kulturelles Selbstverständnis. Für die Forschung neu entwickelt die Autorin darauf aufbauend eine Bild- und Kulturtheorie, die den Sonderstatus der Kunst mit erläutert.

 

Dr. Martina Sauer studierte in Heidelberg, München, Paris und Basel. Die Beschäftigung mit bild-, kunst- und kulturwissenschaftlichen Fragestellungen bestimmt ihren akademischen und beruflichen Werdegang. Sie ist Beirätin der Gesellschaft für interdisziplinäre Bildwissenschaft und der Deutschen Gesellschaft für Semiotik; darüber hinaus veranstaltet sie zahlreiche Themenführungen und Seminare in Kunst und Philosophie.

Mehr Informationen zur Autorin finden Sie unter Bildwissenschaft.org

Forschungsarbeiten zum Download finden Sie unter: Art-Dok, Publikationsplattform für Kunstgeschichte.

Inhaltsverzeichnis
PDF
Titelei
Widmung
Vorwort zur ersten Auflage
Vorwort zur zweiten Auflage 2018
Inhalt
Einleitung
I Forschungsstand
II Deutschlandbilder
"Wie lässt sich der Wahnsinn verstehen?"
III Pathos und Logos
Diskussion von Werten über Bilder
Fazit
Literaturverzeichnis
Verzeichnis der Abbildungen