Empfohlene Zitierweise

Zettler, Alfons: Die frühen Klosterbauten der Reichenau: Ausgrabungen - Schriftquellen - St. Galler Klosterplan, Heidelberg: Propylaeum, 2018 (Archäologie und Geschichte – Freiburger Forschungen zum ersten Jahrtausend in Südwestdeutschland, Band 3). DOI: 10.11588/propylaeum.438.643

Weitere Zitierweisen
ISBN

978-3-947450-29-9 (PDF)

Veröffentlicht am 20.11.2018.

Die Printausgabe erschien erschien 1988 bei Thorbecke, Ostfildern ISBN 978-3-7995-7353-5.

Statistik


Alfons Zettler

Die frühen Klosterbauten der Reichenau

Ausgrabungen - Schriftquellen - St. Galler Klosterplan

Archäologie und Geschichte – Freiburger Forschungen zum ersten Jahrtausend in Südwestdeutschland

Das Kloster Reichenau, im Jahr 724 von Bischof Pirmin gegründet, entwickelte sich während des 8. Jahrhunderts zu einer KuIturstätte ersten Ranges im Fränkischen Reich. Ausgestattet mit einer berühmten Bibliothek und einer weithin bekannten Schule, zählte die Augia zu den herausragenden geistigen Zentren im frühmittelalterlichen Europa. Alfons Zettler hat in jahrelangen Forschungen die frühe Baugeschichte der Klosteranlagen rekonstruiert. Seine Untersuchungen schöpfen aus vielen Schrift- und Bildquellen. Im Mittelpunkt stehen jedoch die archäologischen Beobachtungen, die der Autor von 1970 bis 1984 vor Ort vorgenommen hat. Eingehend erörtert er anhand der Grabungsbefunde die Entwicklung von Wirtschaftsgebäuden, Wohntrakten und Kirchen des Klosterbezirks. Karten, Pläne, historische Ansichten und Photographien begleiten den Text. Ein Anhang enthält Grabungsdokumentationen und Bemerkungen von Helmut Schlichterle zur urgeschichtlichen Besiedlung des Klosterplatzes. Das Buch vermittelt wichtige Erkenntnisse der modernen Mittelalterarchäologie und gibt einen faszinierenden Einblick in das Alltagsleben einer frühmittelalterlichen Mönchsgemeinschaft.

Inhaltsverzeichnis
PDF
Titelei
Inhalt
Widmung
Vorwort
Zur Quellenlage und zum Stand der Forschung
Der Klosterbezirk auf der Insel
Das Klaustrum der Mönche
Zur Stellung der Reichenau im frühmittelalterlichen Klosterbau
Abbildungen
Anhang I
Die Dokumentation der Grabungen und Bauaufnahmen im Münster 1929-1941
Anhang II
Übersicht über die archäologischen Beobachtungen und Forschungen 1970-1984
Helmut Schlichtherle
Bemerkungen zur vorgeschichtlichen Besiedlung des Klosterplatzes
Siglen und Abkürzungen
Quellen und Schrifttum
Register
Abbildungsnachweis