Oper – Südwest
Empfohlene Zitierweise

Fabian, Sarah-Denise und Thomsen-Fürst, Rüdiger (Hrsg.): Oper – Südwest: Beiträge zur Geschichte der Oper an den südwestdeutschen Höfen des 18. Jahrhunderts, Heidelberg: heiBOOKS, 2020. https://doi.org/10.11588/heibooks.588

Weitere Zitierweisen
Lizenz

Dieses Werk ist unter der
Creative Commons-Lizenz 4.0
(CC BY-SA 4.0)
veröffentlicht.
Creative Commons Lizenz BY-SA 4.0

Identifikatoren
ISBN 978-3-948083-08-3 (PDF)
ISBN 978-3-948083-20-5 (Softcover)

Veröffentlicht am 27.02.2020.

Statistik


Sarah-Denise Fabian , Rüdiger Thomsen-Fürst (Hrsg.)

Oper – Südwest

Beiträge zur Geschichte der Oper an den südwestdeutschen Höfen des 18. Jahrhunderts

Für Silke Leopold zum 70. Geburtstag vorgelegt von den Mitarbeitern der Forschungsstelle »Geschichte der Südwestdeutschen Hofmusik« der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.

»Oper – Südwest« beleuchtet Aspekte des Musiktheaters vor allem an den südwestdeutschen Höfen des 18. Jahrhunderts. So werden neue Möglichkeiten zur Rekonstruktion des Opernrepertoires in Rastatt, Baron Sigismund von Rumlings Musiktheater für Zweibrücken und die besondere Finalgestaltung von Niccolò Jommellis Didone abbandonata am württembergischen Hof, aber auch der Kompositionsprozess von Johann Adolph Hasses Dresdner Opern thematisiert. Daneben widmen sich drei Beiträge Franz Danzi und dessen Auseinandersetzung mit Wolfgang Amadeus Mozart.

Sarah-Denise Fabian studierte Musikwissenschaft, Germanistik und Philosophie in Heidelberg und Cremona. 2014 promovierte sie mit einer Arbeit über Witz und Humor in den Ouvertürensuiten Georg Philipp Telemanns. Seit 2015 arbeitet sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Forschungsstelle Geschichte der südwestdeutschen Hofmusik im 18. Jahrhundert der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.

Rüdiger Thomsen-Fürst studierte Historische und Systematische Musikwissenschaft sowie Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Hamburg. 1994 wurde er mit der Arbeit Studien zur Musikgeschichte Rastatts im 18. Jahrhundert promoviert. Seit 1996 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in den Forschungsstellen Geschichte der Mannheimer Hofkapelle (1996–2006) und Südwestdeutsche Hofmusik (seit 2006) der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.

Inhaltsverzeichnis
PDF
Titelei
Inhaltsverzeichnis
Rüdiger Thomsen-Fürst, Sarah-Denise Fabian
Vorwort
Sarah-Denise Fabian
Neptun sei Dank – oder: ein Selbstmord zum Geburtstag?
Die Finalgestaltung von Jommellis Didone abbandonata (Stuttgart 1763)
Rüdiger Thomsen-Fürst
Nadeln im Heuhaufen
Der historische Katalog der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe als Quelle für das Repertoire des Rastatter Hoftheaters
Yevgine Dilanyan
»spectakln sind meine freüde« – Sigismund von Rumlings Werke für das Zweibrücker Musiktheater auf dem Karlsberg am Beispiel der Ariette »Demandez ma vie«
Panja Mücke
Von fremder Hand?
Zum Kompositionsprozess in Hasses Dresdner Opern
Adrian Kuhl
»Feingefühlte Charakteristik«
Mozart-Rezeption in Franz Danzis Der Berggeist
Joachim Veit
Franz Danzis Mitternachtsstunde – ein Echo auf Mozarts Figaro?
Armin Brinzing
Bey Mozarts Grabe – frühe Kompositionen zum Andenken Mozarts