Zitationsvorschlag

Weisbrod, Dirk, Gaden, Ben und Kleineberg, Michael: eDissPlus - Optionen für die Langzeitarchivierung dissertationsbezogener Forschungsdaten aus Sicht von Bibliotheken und Forschenden, in Kratzke, Jonas und Heuveline, Vincent (Hrsg.): E-Science-Tage 2017: Forschungsdaten managen, Heidelberg: heiBOOKS, 2017, S. . https://doi.org/10.11588/heibooks.285.c3890

Identifier (Buch)

ISBN 978-3-946531-75-3 (PDF)

Veröffentlicht

21.12.2017

Autor/innen

Dirk Weisbrod, Ben Gaden, Michael Kleineberg

eDissPlus - Optionen für die Langzeitarchivierung dissertationsbezogener Forschungsdaten aus Sicht von Bibliotheken und Forschenden

Zusammenfassung Im Rahmen des DFG-Projektes “Elektronische Dissertationen Plus” (eDissPlus) beschäftigen sich die Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) und die Deutsche Nationalbibliothekbibliothek (DNB) mit konzeptionellen und technischen Anforderungen für eine zeitgemäße Archivierung und Publikation von Forschungsdaten, die im Zusammenhang mit Promotionsvorhaben entstehen. Der Beitrag diskutiert zunächst die Verantwortlichkeiten für die Veröffentlichung und Langzeitarchivierung dissertationsbezogener Forschungsdaten auf nationaler Ebene und über Community-Grenzen hinweg. Dabei stellen sich insbesondere die Fragen, welche Forschungsdaten überhaupt zu einer Dissertation gehören und unter welchen Umständen die DNB für deren Langzeitarchivierung verantwortlich sein sollte. Anschließend werden Zwischenergebnisse der Anforderungsanalyse vorgestellt, die auf Interviews mit Promovierenden, Post-Docs und Gutachtern aus unterschiedlichen Wissenschaftsbereichen an der Humboldt-Universität zu Berlin basieren.
Schlagwörter Elektronische Dissertationen, Forschungsdaten, Langzeitarchivierung, Forschungsdatenpublikation, Bibliotheken