Semantische und pragmatische Aspekte des Übersetzens lateinischer Texte
Empfohlene Zitierweise

Nickel, Rainer: Semantische und pragmatische Aspekte des Übersetzens lateinischer Texte, Heidelberg: Propylaeum, 2021 (Ars Didactica – Alte Sprachen lehren und lernen, Band 7). https://doi.org/10.11588/propylaeum.616

Weitere Zitierweisen
Lizenz

Dieses Werk ist unter der
Creative Commons-Lizenz 4.0
(CC BY-SA 4.0)
veröffentlicht.
Creative Commons Lizenz BY-SA 4.0

Identifikatoren
ISBN 978-3-948465-18-6 (PDF)
ISBN 978-3-948465-19-3 (Hardcover)

Veröffentlicht am 25.08.2021.

Statistik


Rainer Nickel

Semantische und pragmatische Aspekte des Übersetzens lateinischer Texte

Ars Didactica – Alte Sprachen lehren und lernen

Die vorliegende Beschreibung semantischer und pragmatischer Aspekte des Interpretierens und Übersetzens basiert auf einer zweisprachig-kontrastiven Präsentation zahlreicher Textbeispiele. So wird der Leser ohne Umwege mit dem Problem der Abweichungen und Übereinstimmungen zwischen Ausgangs- und Zielsprache konfrontiert und darin geübt, die sich daraus ergebenden Schwierigkeiten bei der Auseinandersetzung mit lateinischen Texten zu meistern. Die sprachlichen Äußerungen, die wir heute als Schreibakte durch historische Kommunikation zu verstehen versuchen, waren in ihrer ursprünglichen Kommunikationssituation Sprechakte und sind als solche vom heutigen Leser zu rekonstruieren. Dazu bietet die vorliegende Textgrammatik Anregungen und Anleitungen.

Der Altphilologe Dr. Rainer Nickel, geboren1940 in Korbach, war seit 1965 als Lehrer für Griechisch, Latein, Deutsch und Philosophie u. a. in Berlin, Kiel, Hermannsburg und Göttingen tätig. Er wurde 1970 an der FU Berlin mit einem philosophiegeschichtlichen Thema promoviert. Von 1985 bis 2005 war er Oberstudiendirektor an einem Göttinger Gymnasium. Daraufhin hatte er bis zu seinem Ruhestand einen Lehrauftrag an der Universität Göttingen inne. Seit 2008 war Dr. Nickel als Lehrbeauftragter am Marburger Seminar für Klassische Philologie tätig und seit 2014 auch an der Universität Basel. Er hat zahlreiche fachdidaktische Arbeiten, Lehrbücher, Unterrichtsmaterialien, Lexika,  Übersetzungen und zweisprachige Textausgaben (Tusculum und Reclam) veröffentlicht, arbeitet an der Zeitschrift „Der altsprachliche Unterricht“ mit und ist Mitherausgeber der Schriftenreihen „Nova Classica“ und „Ars Didactica“. Zu seinem Schwerpunkt gehören die Theorie des Übersetzens und die Frage nach der Gegenwart der Antike in unserer Zeit.

Inhaltsverzeichnis
PDF
Titelei
Inhaltsverzeichnis
Vorwort
I Bedeutungslehre (Semantik)
II Textverwendungslehre (Pragmatik)
Über den Autor
Stellenregister
Sachregister