Zitationsvorschlag

Diener, Andreas et al. (Hrsg.): Entwerfen und Verwerfen: Planwechsel in Kunst und Architektur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Festschrift für Matthias Untermann zum 65. Geburtstag, Heidelberg: arthistoricum.net-ART-Books, 2022. https://doi.org/10.11588/arthistoricum.885

Identifier

ISBN 978-3-98501-046-2 (PDF)
ISBN 978-3-98501-047-9 (Hardcover)

Veröffentlicht

22.06.2022

Autor/innen

Andreas Diener, Marlene Kleiner, Charlotte Lagemann, Christa Syrer (Hrsg.)

Entwerfen und Verwerfen: Planwechsel in Kunst und Architektur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Festschrift für Matthias Untermann zum 65. Geburtstag

Matthias Untermann hat sich im Laufe seiner vielseitigen Tätigkeit als Kunsthistoriker, Mittelalterarchäologe und Bauforscher insbesondere um die Erforschung mittelalterlicher Architektur und deren Semantik verdient gemacht. Dabei sind nicht nur die Objekte seiner Forschung häufig von Planwechseln gekennzeichnet, sondern auch seine eigene Karriere: Im Jahr 2000 wechselte Matthias Untermann nach 15 Jahren in der Denkmalpflege an die Universität Heidelberg. Zu seinem 65. Geburtstag ehren ihn Freund:innen, Kolleg:innen und Weggefährt:innen mit der vorliegenden Sammlung von 55 Aufsätzen, die von diesem Planwechsel zeugen und dabei ganz im Zeichen der interdisziplinären Zusammenarbeit stehen.

Andreas Diener ist Kunsthistoriker und Musikwissenschaftler. Er studierte in Heidelberg und ist freiberuflich im Bereich Fachredaktion/Satz sowie bei Ausgrabungsprojekten tätig.

Marlene Kleiner ist Kunsthistorikerin und Bauforscherin. Sie hat in Heidelberg studiert und promoviert in Köln und Heidelberg über frühmittelalterliche Steinbautechnik.

Charlotte Lagemann studierte Kunstgeschichte, Geschichte und Germanistik in Heidelberg und Paris. Sie betreut das Universitätsmuseum Heidelberg und diverse architekturgeschichtliche Baustellen in der Region.

Christa Syrer ist Kunsthistorikerin mit Schwerpunkt Architekturgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sie hat zur Architektur und Funktion von fürstlichen Witwensitzen in der Frühen Neuzeit promoviert.

Kapitel

Inhaltsverzeichnis
Seiten
PDF
Titelei
a-4
Inhaltsverzeichnis
5-8
Tabula Gratulatoria
9
Christa Syrer, Charlotte Lagemann, Marlene Kleiner, Andreas Diener
11-12
Leonie Silberer
Notizen zur Nutzung von Inventaren als Quellen für die architekturhistorische Klosterforschung
29-38
Reinhardt Schmitt
Ein Planwechsel im Jahre 1515 und eine geänderte baugeschichtliche Interpretation im Jahre 2018
39-54
Tina Schöbel
Gips bei der Restaurierung gotischer Bauskulptur im 19. Jahrhundert
55-70
Achim Wendt
Der „Linden- und Turnierplatz“ auf der Hardenburg bei Bad Dürkheim
85-109
Pia Heberer
Sanierungsmaßnahmen und Beobachtungen zur Baugeschichte
111-129
Kristina Krüger
Ein Perspektivwechsel
131-149
Sacha Köhl
Zu „Manierismen“ in der Architektur um 1300
151-170
Klaus Freckmann
Planung und Umbruch – Ende 18./Anfang 19. Jahrhundert
171-182
Ulrich Müller
Der Kleine Kiel Kanal in der Stadt Kiel
215-228
Burghard Lohrum
Der Versuch einer Systematisierung von Dachwerken mit Hängehölzern in Südwestdeutschland und benachbarten Ländern
257-278
Armand Baeriswyl
Überlegungen zur baulichen und funktionalen Rekonstruktion der zähringischen Burg Burgdorf (CH)
307-321
Henry Keazor
Die Darstellung von Michelangelos Planwechsel in der Cappella Sistina in Kunstgeschichte, Roman und Film
323-334
Kristina Hagen, Timo Hagen
Barocke Plandörfer der Waldenser in Württemberg
335-358
Stefanie Fuchs
Quellen, Indizien und Hypothesen zu den Herstellern mittelalterlicher Grabsteine
375-391
Viktoria Imhof
St. Peter auf dem Petersberg bei Halle, Zeugnis einer mittelalterlichen Reformgemeinschaft
393-404
Caspar Ehlers
Buchstäbliches und Figürliches zur Pfalzenforschung
405-411
Lena Schulten
Ein Vorbericht zu neuen Befunden
413-427
Michaela Jansen-Igel
Ein Bau Bennos II. und seine Originalsubstanz
429-442
Britta Hedtke, Christoph Winterer
PerspektivWECHSEL im Mainzer Domkreuzgang
443-455
Dieter Lammers
Eine zusammenfassende Darstellung der früh- und hochmittelalterlichen Bau- und Nutzungsstrukturen
467-476
Marcello Beato, Helmut Rizzolli
Bedeutende Neuentdeckung in einem Bozner Laubenhaus
497-512
Thomas Lutgen
Archivrecherche – restauratorische Untersuchung – klassische Bauforschung
513-536
Udo Mainzer
Ein einzigartiger Zentralbau an der Peripherie kunsthistorischen Interesses
537-550
Tobias Frese
Ein kunsthistorischer Begriff in Bewegung
551-557
Frank Löbbecke
Spurensuche in einem abgelegenen Dachraum des Basler Münsters
559-584
Andreas Hartmann-Virnich, Heike Hansen
Die Abteikirche und Klausurgebäude von Saint-Gilles-du-Gard
585-600
Lieselotte E. Saurma-Jeltsch
Die Adhoc-Gestaltung spätmittelalterlicher Handschriften
601-613
Christa Syrer
Posthume Ehen in der Bildkultur um 1600 am Beispiel des Waldheimer Altarbildes
615-626
Andreas Schaub
Neues zu Chronologie und funktionaler Deutung
627-642
Joachim Müller
Wachstum im Bestand – planmäßige Nachverdichtung in der frühen Neuzeit
643-660
Nadja Lang
Das Langhaus von St. Michael in Pforzheim
661-678
Michael Hesse
Das Orgelgehäuse für Saint-Sulpice in Paris von Jean-François-Thérèse Chalgrin
679-694
Peter Eggenberger
Eine Gruppe mit typologischen Tücken
695-718
Lena Sommer
Die Empfehlungen eines Buchmalers an den Leser zu Beginn des 13. Jahrhunderts
719-729
Romina Schiavone
Überlegungen zur frühmittelalterlichen Bauskulptur aus St. Peter und Paul in Reichenau-Niederzell
731-746
Alexandra Vinzenz
Typisch anthroposophisch?
747-764
Liane Wilhelmus
Emil Lacroix, Wilhelm Kratt und die Fotografie
765-782
Mieczysław Grabowski
Mehrteiliges Zentralhaus als Wohnstätte der gehobenen Sozialschicht
783-798
Franziska Neff
Wohnkomfort in mexikanischen Frauenklöstern
815-836
Charlotte Lagemann
Wie die Dürkheimer mit der Zeit gingen
837-857
Gaby Lindenmann-Merz
Bestandsaufnahme, Forschungsbericht und Bibliographie
859-878
Roland Prien
Die „Königsgrablege“ unter dem Kölner Dom im Vergleich mit anderen Bestattungsorten der Merowingerdynastie
887-893
Katinka Häret-Krug
Die Neukonzeption des Treppenhauses des Zisterzienserklosters Ebrach um 1790
895-907

Kommentare