Licht ins Dunkel
Zitierempfehlung (Kapitel)

Sieverding, Katharina und Müller, Christin: »UNWIDERSTEHLICHE HISTORISCHE STRÖMUNG«, in: Leber, Christina und Thomschke, Katrin (Hrsg.): Licht ins Dunkel: Wohin entwickelt sich die künstlerische Fotografie?, Heidelberg: arthistoricum.net, 2022, S. 66-77. https://doi.org/10.11588/arthistoricum.917.c12163

Weitere Zitierweisen
Lizenz

Freier Zugang – alle Rechte vorbehalten

Freier Zugang – alle Rechte vorbehalten

Identifikatoren (Buch)
ISBN 978-3-98501-039-4 (PDF)
ISBN 978-3-98501-038-7 (Softcover)

Veröffentlicht am 27.07.2022.


Katharina Sieverding, Christin Müller

»UNWIDERSTEHLICHE HISTORISCHE STRÖMUNG«

Katharina Sieverding
Geboren in Prag, studierte Katharina Sieverding an der Hochschule für bildende Künste Hamburg und an der Kunstakademie Düsseldorf. Sie war an mehreren Theaterproduktionen als Bühnenbildnerin beteiligt, darunter im Deutschen Schauspielhaus Hamburg, am Burgtheater Wien, im Düsseldorfer Schauspielhaus und an der Deutschen Oper Berlin. 1967 wechselte Sieverding an der Kunstakademie Düsseldorf in die Klasse von Joseph Beuys. Es folgten Reisen und Vorträge u. a. in Kanada, in der Volksrepublik China und der Sowjetunion. Von 1990 bis 1992 war sie Gastprofessorin an der Hochschule für bildende Künste Hamburg, anschließend von 1992 bis 2010 Professorin für Visual Culture Studies an der Universität der Künste Berlin. Weitere Gastprofessuren am Center for Contemporary Art Kitakyushu in Japan, der Internationalen Sommerakademie in Salzburg sowie an der China Academy of Art in Hangzhou. Ihre Arbeiten wurden in 850 Gruppen- und 150 Einzelausstellungen gezeigt und sind in zahlreichen renommierten Sammlungen vertreten, u. a. im Museum of Modern Art, New York, im San Francisco Museum of Modern Art, im Stedelijk Museum, Amsterdam, in der Nationalgalerie, Berlin, im Museum Folkwang, Essen, und in der Kunstsammlung NRW. Katharina Sieverding war mehrfach auf der documenta in Kassel und bei der Biennale di Venezia vertreten. Sie erhielt zahlreiche wichtige Auszeichnungen und Stipendien. Katharina Sieverding lebt und arbeitet in Düsseldorf