How to Cite

Oy-Marra, Elisabeth and Schmiedel, Irina (Eds.): Zeigen – Überzeugen – Beweisen: Methoden der Wissensproduktion in Kunstliteratur, Kennerschaft und Sammlungspraxis der Frühen Neuzeit, Heidelberg: arthistoricum.net-ART-Books, 2020. https://doi.org/10.11588/arthistoricum.697

Identifiers

ISBN 978-3-948466-47-3 (PDF)
ISBN 978-3-942919-07-4 (Softcover)

Published

09/01/2020
The printed publication was published in 2020 by ad picturam Fachverlag für kunstwissenschaftliche Literatur e. K. ISBN: 978-3-942919-07-4

Authors

Elisabeth Oy-Marra, Irina Schmiedel (Eds.)

Zeigen – Überzeugen – Beweisen: Methoden der Wissensproduktion in Kunstliteratur, Kennerschaft und Sammlungspraxis der Frühen Neuzeit

Autopsie und Empirie erlebten in der Frühen Neuzeit einen erheblichen Aufschwung, der nicht zuletzt auch für die Betrachtung von Kunst konstitutiv war. Die hiermit verbundenen Strategien des Zeigens, des Überzeugens und Beweisens spielten nicht nur in der frühneuzeitlichen Wissenschaftspraxis eine tragende Rolle, sondern in zunehmendem Maße auch in der zeitgenössischen Kunstliteratur und der noch jungen Disziplin der Kennerschaft. Besonders deutlich wird die Bedeutung jener Konzepte zudem in den Bereichen der Sammlung und Präsentation von Zeichnungen. Hier bediente man sich verschiedener visueller und textueller Evidenzverfahren, etwa um spezifische Ordnungsmuster darzustellen, Zuschreibungen zu stützen oder weitere Informationen zu vermitteln.
Der Sammelband vereint einen Großteil der Beiträge des Workshops Zeigen – Überzeugen – Beweisen. Formen der Erzeugung und Vermittlung von Wissen in Kunstliteratur, Kennerschaft und Sammlungspraxis der Frühen Neuzeit, der vom 5. bis 7. Oktober 2017 im Rahmen des DFG-geförderten Projektes Die Materialität der Wissensordnungen und die Episteme der Zeichnung. Die Zeichnungsalben des Sebastiano Resta in Mainz stattfand.

Chapters

Table of Contents
Pages
PDF
Titelei
a-4
Inhalt
5-6
Elisabeth Oy-Marra, Irina Schmiedel
7-32
Florike Egmond
Eyewitnessing and the Artful Representation of Naturalia in Sixteenth-Century Natural Science
33-62
Frances Gage
Visual and Textual Evidence in Giulio Mancini’s 'Considerazioni sulla pittura' and in Early Modern Connoisseurship
63-87
Eva Struhal
Autopsy and Art Theory in the 'Vocabolario Toscano dell’ Arte del Disegno' (1681) and His 'Lettera a Vincenzo Capponi' (1681)
89-110
Heiko Damm
Künstlerurteil und Laienkompetenz im Spiegel der Aufzeichnungen des Paul Fréart de Chantelou
111-176
Lorenzo Pericolo
Francesco Scannelli und der Körper der Malerei
177-214
Elisabeth Oy-Marra
Das Paradigma der Augenzeugenschaft und der Diskurs über den Aussagewert der Kopie bei Pietro Sante Bartoli, Giovan Pietro Bellori und Sebastiano Resta
215-255
Irina Schmiedel
Sebastiano Restas Ebenen der Argumentation und die Konstruktion Correggios
257-287
Claudia Reufer
Ästhetische Evidenzerzeugung im Pariser Zeichnungsbuch Jacopo Bellinis
289-316
Simonetta Prosperi Valenti Rodinò
I libri di disegni di padre Resta in Italia
317-329
Francesco Grisolia
Il caso dei 'Trattenimenti pittorici' agli Uffizi
331-360
Annkatrin Kaul
Padre Sebastiano Resta und die gestische Blickführung auf den Montagen des 'Codice Resta'
361-390
Ingrid R. Vermeulen
Exhibiting German Art in Western-European Comparison
391-418
Verzeichnis der Autorinnen und Autoren
419-422
Index
423-429
Tafeln
431-450