Von analogen und digitalen Zugängen zur Kunst
How to cite this chapter

Dieckmann, Lisa: Zwischen Precision und Recall, in: Effinger, Maria et al. (Eds.): Von analogen und digitalen Zugängen zur Kunst: Festschrift für Hubertus Kohle zum 60. Geburtstag, Heidelberg: arthistoricum.net, 2019, p. 445–454. https://doi.org/10.11588/arthistoricum.493.c6724

More citation styles
Licenses

This work is licensed under a Creative Commons License 4.0
(CC BY-NC 4.0)
.
Creative Commons License BY-NC 4.0

Identifiers (Book)
ISBN 978-3-947449-58-3 (Softcover)
ISBN 978-3-947449-57-6 (PDF)
ISBN 978-3-947449-59-0 (Hardcover)

Published 07.06.2019.


Lisa Dieckmann

Zwischen Precision und Recall

Information Retrieval in Bildersuchmaschinen am Beispiel von „prometheus“

„Precision“ und „Recall“ bezeichnen zwei Messgrößen, die die Qualität von Information-Retrieval-Systemen bewerten. Das Ziel ist die Gewinnung von relevanten Informationen und der gleichzeitige Ausschluss von nicht-relevanten Informationen zu einer spezifischen Anfrage. Idealerweise wird eine Erhöhung des „Recall“ (Anzahl der gefundenen Dokumente im Verhältnis zu allen relevanten Dokumenten) durch die Anwendung bestimmter Verfahren innerhalb der Suchmaschine erreicht, ohne die „Precision“ (Anzahl relevanter Dokumente im Verhältnis zu allen gefundenen Dokumenten) zu verschlechtern. In der Realität ist dies aber eher ein Prozess des Austarierens zwischen beiden Größen. Der Beitrag möchte am Beispiel des prometheus-Bildarchivs einen Einblick in die Retrieval- und Bewertungsmechanismen von Suchmaschinen geben und die jeweiligen Entscheidungen für den Einsatz von Verfahren hinsichtlich des Verhältnisses
zwischen „Precision“ und „Recall“ verdeutlichen.