Ägyptologische Studien Leipzig

In der Monografienreihe ÄSL erscheinen seit 2019 Arbeiten aus allen Teildisziplinen der Ägyptologie wie Archäologie, Religion, Kunst, Sprache und Literatur abdecken. Aufgenommen werden sowohl Erst- als auch Zweitpublikationen.

Archäologie und Geschichte

Freiburger Forschungen zum ersten Jahrtausend in Südwestdeutschland

In der Reihe erscheinen seit 1986 Monographien und Sammelbände des Forschungsverbunds „Archäologie und Geschichte des ersten Jahrtausends in Südwestdeutschland“ an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Er wurde 1984 gegründet und umfasst heute die Fächer Urgeschichtliche Archäologie, Provinzialrömische Archäologie sowie Frühgeschichtliche Archäologie und Archäologie des Mittelalters, Mittelalterliche Geschichte und Landesgeschichte.

Archäologische Berichte

Die "Archäologischen Berichte" (Arch. Ber.) sind die Monographien der DGUF. Sie erscheinen seit 1987 mit etwa einem Band pro Jahr. Seit Band 25 (2014) erscheint die Seite hybrid als Druckausgabe und zusätzlich online im Open Access. Bei Bedarf können auch ergänzende Materialien und Open Data in die Online-Version aufgenommen werden.

Archäologische Quellen

Die Archäologischen Quellen (Arch. Quellen) sind die 2017 begründete Monografienreihe der DGUF, die der Vorlage von “Quellen” dient, d. h. von Grabungsdokumentationen, Grabungsfunden und ähnlichem, ohne dass deren Publikation von tiefgehenden wissenschaftlichen Analysen begleitet sein muss. Die Quellen geben nur knappe Deutungen des Gefundenen, sie bieten das Rohmaterial für vertiefende wissenschaftliche Analysen, die dann in weiteren Publikationen erfolgen können. Die Archäologischen Quellen erscheinen in einer Druckausgabe und - in Kooperation mit der Universitätsbibliothek Heidelberg (Portal Propylaeum) - online im Golden Open Access. In die Online-Ausgabe werden bei Bedarf auch Ergänzende Materialien, wie z. B. großformatige Grabungspläne, und Open Data aufgenommen.

Beihefte der Bonner Jahrbücher

Die Beihefte werden herausgegeben vom LVR-Landesmuseum Bonn und dem Verein von Altertumsfreunden im Rheinlande. Sie erscheinen seit 1950 in lockerer Folge als Monographienreihe zu den Bonner Jahrbüchern.

Bodenaltertümer Westfalens

„Bodenaltertümer Westfalens“ (BAW) ist die Reihe der LWL-Archäologie für Westfalen mit der längsten Tradition: Der erste Band wurde bereits 1929 veröffentlicht. In Form von Monografien oder Aufsatzsammlungen werden hier Forschungsergebnisse aus der westfälischen Bodendenkmalpflege publiziert – zu einzelnen Ausgrabungen ebenso wie zu übergreifenden Fragestellungen. Die zeitliche Spanne reicht dabei vom Paläolithikum bis ins Frühmittelalter. 

Byzanz zwischen Orient und Okzident

Die Reihe dient als Publikationsorgan für das Forschungsprogramm des Leibniz-WissenschaftsCampusMainz, das Byzanz, seine Brückenfunktion zwischen Ost und West sowie kulturelle Transfer- und Rezeptionsprozesse von der Antike bis in die Neuzeit in den Blick nimmt. Die Methoden und Untersuchungsgegenstände der verschiedenen Disziplinen, die sich mit Byzanz beschäftigen, werden dabei jenseits traditioneller Fächergrenzen zusammengeführt, um mit einem historisch-kulturwissenschaftlichen Zugang Byzanz und seine materielle und immaterielle Kultur umfassend zu erforschen.

 

Corpus der minoischen und mykenischen Siegel

Die Schriftenreihe „Corpus der minoischen und mykenischen Siegel (CMS)“ besteht aus aktuell 13 z.T. mehrteiligen Bänden (CMS I-XIII) sowie 10 Beiheften, in denen insgesamt mehr als 9.000 minoische und mykenische Siegel bzw. Siegelabdrücke in standardisierter Form publiziert werden.

Digital Classics Books

Die Reihe Digital Classics Books erscheint als Monographienreihe im Open Access und steht sowohl Qualifikationsschriften offen, die im Kontext von Digital-Humanities-Projekten entstehen, als auch für einzelne umfangreichere Beiträge bzw. mehrere, inhaltlich zusammenhängende Aufsätze, die als Sammelband erscheinen können.

Distant Worlds Journal Special Issues

Die DWJ Special Issues sind Sonderhefte des Distant Worlds Journal (DWJ), das antike Gesellschaften und ihre materiellen Hinterlassenschaften in übergreifenden Fragestellungen interdisziplinär diskutiert. Die Special Issues dienen als Publikationsorgan für Workshops, Tagungen und Konferenzen, die von der Graduate School for Ancient Studies Distant Worlds der Ludwig-Maximilians-Universität München abgehalten oder finanziert wurden.

Forschungen und Berichte zur Archäologie in Baden-Württemberg

In der Reihe „Forschungen und Berichte zur Archäologie in Baden-Württemberg“ erscheinen Monographien und Sammelbände zu Themen aller Zeitstufen der Vor- und Frühgeschichte, der Provinzialrömischen Archäologie und des Mittelalters bis hin zur frühen Neuzeit. Sie präsentieren die Ergebnisse von Ausgrabungen und Forschungen der baden-württembergischen Landesarchäologie.

Die Reihe befindet sich im Aufbau.

Forschungen zur Urgeschichte aus dem Tagebau Schöningen

Die Reihe »Forschungen zur Urgeschichte aus dem Tagebau Schöningen« erscheint neben der Printausgabe im Verlag des RGZM auch zeitgleich im Open Access. Herausgeber der Bände 1 und 2 sind das Römisch-Germanische Zentralmuseum, das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege und die Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts, bei Band 3 zusätzlich das Senckenberg Centre for Human Evolution and Palaeoenvironment an der Universität Tübingen.

Freiburger Studien zur Archäologie und visuellen Kultur

In der Schriftenreihe „Freiburger Studien zur Archäologie und visuellen Kultur“ (FAVis) des Instituts für Archäologische Wissenschaften (IAW) der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. erscheinen Monographien und Sammelbände, die sich im Forschungsfeld von Archäologie und visueller Kultur des Altertums bewegen. Dabei stehen – über traditionelle Fächergrenzen hinweg – vor allem Ansätze der Bild-Artefakt-Interpretation im Zentrum.

Monographien des RGZM

In der Monographien-Serie werden auf der Grundlage archäologischer, historischer und literarischer Quellen übergreifende Fragestellungen zur prähistorischen, antiken und frühmittelalterlichen Geschichte, Kultur und Kunst behandelt.

RGZM – Tagungen

In den Bänden dieser Reihe werden aktuelle Beiträge von wissenschaftlichen Tagungen oder Workshops publiziert, die das Römisch-Germanische Zentralmuseum (RGZM)  veranstaltet oder an denen das RGZM beteiligt ist. Für einige Bände ist das Erscheinen im Open Access parallel zum gedruckten Buch vorgesehen.

Studies in African Archaeology

Die Reihe “Studies in African Archaeology” (SAA) wird seit 1984 vom Archaeological Museum in Poznań (PL ISSN 0866-9244) herausgegeben. In der Reihe erscheinen Monographien zur Vorgeschichte des nord-östlichen Afrikas sowie Tagungsberichte der alle vier Jahre stattfindenden Konferenz  “Later Prehistory of Northeastern Africa” (LPNEA), die seit 1980 in Polen durchgeführt wird.