Federico Barocci and the Science of Drawing in Early Modern ltaly
Empfohlene Zitierweise

Verstegen, Ian: Federico Barocci and the Science of Drawing in Early Modern ltaly, Heidelberg: arthistoricum.net, 2019. https://doi.org/10.11588/arthistoricum.468

Weitere Zitierweisen
Identifiers
ISBN 978-3-947449-46-0 (PDF)
ISBN 978-3-947449-45-3 (Softcover)

Veröffentlicht am 18.07.2019.

Statistik


Ian Verstegen

Federico Barocci and the Science of Drawing in Early Modern ltaly

Federico Barocci ist aus dem Kanon der Kunstgeschichte der Spätrenaissance und des Barock nicht mehr wegzudenken. Doch trotz zahlreicher Monographien und Ausstellungen entzieht sein Werk sich einem umfassenden Verständnis. Das folgende Buch ist eine strukturelle Untersuchung der Arbeitsweise und des Vorgehens von Federico Barocci. Es wirft Licht auf die unterschiedlichen Zeichnungen, die während der Entstehung der einzelnen, typischen Gemälde entstanden. Das Buch untersucht die Logik hinter Baroccis Vorgehensweise, die idealisiert erscheinen mag aber dennoch sehr reell ist. Letztendlich dient das Buch als Schlüssel zum Verständnis der Funktion und Beschaffenheit der erstaunlichen grafischen Produktion Baroccis.

Inhaltsverzeichnis
PDF
Front Matter
Tabel of Contents
Federico Barocci and the Science of Drawing in Early Modern Italy
Preface
Introduction
Chapter 1: Urbino’s Mathematical Humanism and the Reduction Compass
Chapter 2: The Process of Composition
Chapter 3: Ink Models (1:3-1:8)
Chapter 4: The Cartoon
Chapter 5: Reduced Cartoons and Oil Sketches (1:2-1:4)
Chapter 6: Chalk Drawings (1:2)
Chapter 7: Full Size (1:1) Oil and Pastel Drawings
Chapter 8: Copies and Workshop Pictures
Conclusion
References
Back Cover